Sie sind hier: Schwerpunkte Hepatitis  
 SCHWERPUNKTE
Hämatologie
Onkologie
Hepatitis
HIV/AIDS

HEPATITIS
 

Schwerpunkt Hepatitis

Hepatitis A:
Die Hepatitis A wird überwiegend durch eine Infektion über den Verdauungstrakt übertragen. Durch eine vorbeugende Impfung kann eine Infektion mit diesem Virus verhindert werden. Die Erkrankung verläuft meistens mild und ist nur selten gefährlich. Eine chronische Form existiert nicht.

Hepatitis B:
Die Hepatitis B wird sexuell oder durch Blut übertragen. Durch eine vorbeugende Impfung kann das Auftreten dieser Infektion verhindert werden. Meistens heilt die Hepatitis B spontan aus, nur in ca. 10% der Infektionen ensteht eine chronische Hepatitis. Als Behandlungsmethoden steht in erster Linie eine 6 Monate dauernde Therapie mit Interferon-Injektionen zur Verfügung. Bei Versagen dieser Therapie wird häufig eine langdauernde Behandlung mit einem Medikament in Tablettenform angeschlossen.

Hepatitis C:
Der Übertragungsweg ist ähnlich wie bei der Hepatitis B. Eine Impfung steht nicht zur Verfügung. Die Hepatitis C geht wesentlich häufiger in eine chronische Form über als die Hepatitis B, allerdings ist die Infektion meist wesentlich milder verlaufend. Es gibt mehrere Unterformen dieser Infektion (Genotyp 1 bis 4, zum Teil mit weiteren Untergruppen), die je nach Typ für 24 Wochen oder 48 Wochen mit einer einmal wöchentlichen Interferon-Injektion und zusätzlich täglicher Einnahme von Ribavirin in Tablettenform behandelt werden.

Hepatitis D - G:
Die Hepatitis D tritt nur zusammen mit einer Hepatitis B auf. Die Hepatitis D bis G sind wesentlich seltener als die oben genannten Hepatitisformen und spielen deshalb im Praxisalltag eine untergeordnete Rolle.

Alle oben erwähnten Behandlungen (einschließlich Impfungen) werden in unserer Praxis häufig und nach den aktuellen Richtlinien durchgeführt.


Druckbare Version